Thalassotherapie in der Bretagne

Von Algenpackungen bis Wassergymnastik Erfolg mit der Thalassotherapie

Algenpackungen, Jet-Duschen, Wassergymnastik, Meersalz und Meeresluft sind die wichtigsten Bestandteile einer Thalassokur. Deshalb macht eine authentische Thalassotherapie auch nur Sinn, wenn man ein Institut aussucht, das am Meer liegt. Die ursprünglichen Thalassohotels, die auch sehr viel Forschung betreiben und teilweise ihre eigenen Produktlinien auf den Markt gebracht haben, sind in der Bretagne zu finden.

Heutzutags werden Thalassourlaube und -behandlungen in Destinationen rund um den Globus angeboten.
Jedoch in der Bretagne erfährt man dieses etwas Me(e)hr, das Ambiente der Küstenlandschaften, an denen man mit dem Fahrrad entlang fahren kann, bis man eine der Salzanbaustätten erreicht, oder einfach nur bis zum nächsten Leuchtturm, an dem man stundenlang sitzen und seinen Blick am Horizont verlieren kann. Man erlebt die Gastfreundschaft der Bretonen und immer und überall dreht es sich um das Meer.

Nichts läßt die Haut sanfter werden als eine Algenpackung im Dampfbad und einem anschließenden Körperpeeling aus Meersalz! Idealerweise unterstützt man seinen Körper mit einer gesunden Ernährung und widersteht der Versuchung, jeden Abend eine Flasche französischen Wein zu genießen.

Die Wassergymnastik gibt dem Körper die notwendige Fettverbrennung und die Wasseranwendungen wie zum Beispiel die Jet-Dusche (ein starker Duschstrahl, der von einem Therapeuten auf Sie gestrahlt wird) sagen der Orangenhaut den Kampf an.

Nach einer Woche Thalassoanwendungen, etwas disziplinierter Ernährung und viel Bewegung an der frischen Meeresluft wird man mit einem strahlenden Teint und einer strafferen Haut belohnt. Das eine oder andere Produkt geht vielleicht mit auf die Heimreise, damit man zuhause noch ein Stück Bretagne und die entspannende und heilende Wirkung des Meeres bei einem Algenbad genießen kann.